Legoland_Deutschland_logoIm bayerischen Günzburg wurde im Jahre 2002 eine kleine Sensation geschaffen – das Legoland. Die Idee, die beliebten Mini-Bausteine zu großen Gebäuden und Objekten zusammenzusetzen, war von großem Erfolg gekrönt und ist schon vom Konzept her, der etwas andere Freizeitpark. Aber nicht nur für Modellbauer und Hobbybastler ist dieser Freizeitpark eine Muss, auch Kinder lieben und schätzen natürlich die Vielfalt der Attraktionen und Miniatur-Sehenswürdigkeiten. Im Jahre 2005 verzeichnete das Legoland Günzburg einen großen Erfolg und feierte den fünfmillionsten Besucher.

Erste Eindrücke beim Besuch des Legolandes

Bereits beim Betreten der Parkanlage fällt der imposanter Eingangsbereich auf. Im legotypischen Stil besticht dieser durch seine vielfältigen Farben. Auch die sich an den Turmspitzen des Eingangsbereichs befindenden wehenden Fahnen deuten auf das Kommende, das sich hinter dem Eingangsbereich befindet, hin. Nach den üblichen Formalitäten, das heißt nach Bezahlung, erhält der Besucher eine Parkbroschüre. In dieser befinden sich alle notwendigen Informationen, die man während des Aufenthalts benötigen könnte. Auch eine Landkarte findet sich darin. Diese dient zur Orientierung auf dem großen Gelände. Bereits nach Betreten der Parkanlage ist man überwältigt von den vielfältigen Möglichkeiten Legosteine zu kombinieren. Überall gibt es noch Schöneres und noch Größeres zu entdecken.

© LEGOLAND® Deutschland

© LEGOLAND® Deutschland

Größe des Freizeitparks

Insgesamt verfügt das Legoland über eine Größe von 140 Hektar, wovon ungefähr 70 Hektar bebaut sind. Von diesen 70 Hektar entfallen weitere 20 Hektar auf Parkplätze. Hinzu kommen 8 Hektar, auf welchen sich das Legoland Feriendorf befindet und 14 Hektar, die für den Erlebnisbereich bestimmt wurden. Seine große Ausdehnung erlaubte ihm einst die Errichtung unterschiedlichster Attraktionen, um den individuellen Bedürfnissen seiner Besucher gerecht zu werden. Hier ist für jeden Besucher etwas dabei – unabhängig vom Alter.

Miniland

Das Miniland ist eine Idee, die der Park auf ganz besondere Weise umgesetzt hat. Hier wurden viele Millionen Legosteine verbaut, um die bekanntesten Sehenswürdigkeiten verschiedener Städte in Miniaturgröße nachzubauen. Neben Berlin, Frankfurt und dem Hamburger Hafen, befinden sich hier weitere Bauwerke. So zum Beispiel das Schloss Neuschwanstein. Doch auch das Ausland wurde bedacht. So stehen auch die Niederlande und die Schweiz im Fokus der miniaturartigen Ausführungen. Seit 2006 kann man hier auch den Berliner Flughafen betrachten, der äußerst detailgetreu und mit Start- und Landebahn ausgestattet wurde. Ein weiteres Highlight dürfte vor allem für Star Wars-Fans interessant sein. Berühmte Szenen der Star Wars-Episoden 1 bis 6 wurden hier nachgestellt und auch Clone Wars-Ereignisse können betrachtet werden. Das Prunkstück des Minilandes ist allerdings die sich in München befindende Allianz Arena. Unzählige Legosteine wurden für den Nachbau der Allianz Arena in 4209 Arbeitsstunden mühevoll zusammengesetzt. Damit ist dieses das größte Bauwerk des Minilandes, das mit über 30.000 Figuren und den vielen Lichteffekten zum Publikumsmagnet geworden ist. Das Gewicht der Allianz Arena beträgt 1,5 Tonnen. Während Erwachsene über die detailgetreuen Nachbauten staunen, können Kinder im Miniland Gebäude und Länder in Miniaturformat betrachten, die sie bislang nicht in Normalgröße sehen konnten.

© LEGOLAND® Deutschland

© LEGOLAND® Deutschland

Land der Piraten

© LEGOLAND® Deutschland

© LEGOLAND® Deutschland

Neben dem Miniland gibt es im Legoland noch weitere interessante Themenwelten. Da wären Knights‘ Kingdom, Lego City, Lego X-treme, Imagination und das Land der Abenteurer zu nennen. All diese Themenwelten wurden gut durchdacht und mühevoll konzipiert, doch besonders interessant ist das im Jahre 2007 eröffnete Land der Piraten. Seine Fläche beträgt 5000 m², womit das Land der Piraten die größte Erweiterung (seit Bestehen des Freizeitparks) darstellt. Hier können kleine Abenteurer direkt ins Piratengeschehen eingreifen und ihren Mut in Käpt’n Nicks Piratenschlacht beweisen. Weiterhin findet sich hier eine Schiffschaukel, die auch älteren Kindern viel Freude bereitet. Der Piratenspielplatz, auf dem Kletterkünste gezeigt werden können, bietet ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie.

Die besten Attraktionen im Legoland

Unter den vielen Attraktionen sollen hier die beliebtesten kurz vorgestellt werden.

  • Die Achterbahn „Project X – Lego Test Strecke“ ist eines der Highlights. Ihre 18 Meter Höhe und die scharfen Kurven bieten für alle Kinder ab 120cm und einem Mindestalter von 6 ein aufregendes Erlebnis.
  • Die Wildwasserbahn „Dschungel Expedition“ ist für die ganze Familie geeignet. Ihre Reise führt vorbei an Dschungelementen und lässt die Besucher in eine wilde Welt eintauchen.
  • Eine einzigartige Unterwasserwelt bietet „Atlantis by SEA LIFE„. Ein Glastunnel mit einer Länge von 8m lässt kleine Forscher und Meereskundler Fische aus nächster Nähe betrachten.
  • Das Lego Studio 4D-Kino ist ein 3D-Kino, das Spezialeffekte bietet.

Übernachtungsmöglichkeiten

© LEGOLAND® Deutschland

© LEGOLAND® Deutschland

Auch für einen mehrtägigen Aufenthalt ist gesorgt. Das Legoland bietet das – sich auf dem Gelände des Freizeitparks befindende – Feriendorf als Übernachtungsmöglichkeit an. Die Ferienhäuser sind äußerst komfortabel mit W-LAN und Flachbildfernseher ausgestattet. Sie befinden sich circa 10 Gehminuten vom Park entfernt und bieten eine äußerst angenehme Atmosphäre. Die Königs- und Ritterburg ist ein parkeigenes Hotel, das äußerst stilvoll eingerichtet wurde und das gedankliche Eintauchen in eine Ritterwelt ermöglicht. Die 68 Zimmer des Hotels sind allesamt liebevoll gestaltet und haben jeweils unterschiedliche Themen. Weniger komfortabel, dafür aber echt abenteuerlich, sind die sich in unmittelbarer Nähe befindenden Ritterzelte und der Campingplatz des Feriendorfes. Sollte nicht auf dem Parkgelände übernachtet werden wollen, ist auch dies kein Problem. Das Legoland verfügt über viele Hotelpartner, die für einen angenehmen Aufenthalt sorgen. Folgende Hotels befinden sich in unmittelbarer Umgebung: Arcadia Hotel Günzburg, Best Hotel Mindeltal, Euro Hotel Günzburg, Hotel Gasthof Rose, Hotel Landgasthof Linde, Hotel Römer, Hotel Zettler, Schwarzfelder Hof und das Hotel Zur Post.

Öffnungszeiten

Jedes Jahr öffnet das Legoland am 5.April seine Pforten und geht am 2. November in die Winterpause. An den meisten Tagen hat es von 10 bis 18 Uhr geöffnet, wobei es an Feiertagen oder in der Saisonzeit zu verlängerten Öffnungszeiten kommen kann. Genaue Informationen findet man auf www.legolandholidays.de.

Kontaktmöglichkeiten

Das Legoland befindet sich in der LEGOLAND Allee 2 in 89312 Günzburg. Per Telefon ist es unter folgender Servicenummer erreichbar: 0180-6225789
Als weitere Kontaktmöglichkeit bieten sich das Kontaktformular auf der Homepage des Freizeitparks und die E-mail-Adresse an: info@LEGOLANDHolidays.de


Das Urheberrecht an allen in diesem Artikel veröffentlichten Bilder liegt beim Legoland Deutschland.