Allgäu Skyline Park

Veröffentlicht am 07. Mai 2014

Foto: Freizeitparkinfos.de, Skyline Park

Skyline park übersichtDer Allgäu Skyline Park befindet sich in Bad Wörishofen in Oberschwaben und wird von der Schaustellerfamilie Löwenthal betrieben, die das Areal seit der Eröffnung im Jahre 1999 auf 20 Hektar ausgebaut hat. Hier stehen den Besuchern über 50 Attraktionen zur Verfügung, die auf vier Themengebiete verteilt sind. So decken die Bereiche „Adrenalin Pur“, „Familien Hits“, „Liebesgeflüster“ und „Kinderspass“ Fahrgeschäfte für alle Altersstufen ab, die vom Autoscooter über Schiffsschaukel, Riesenrad und Co. bis hin zu rasanten Achterbahnen reichen. Darüber hinaus bietet der Erlebnispark Freizeitmöglichkeiten wie Kirmesspiele, Kinovorführungen und einen Streichelzoo. Abgerundet wird das Programm mit Aktionstagen, verschiedenen Shows und Serviceleistungen. Ein besonderes Merkmal des Parks ist seine Funktion als Außenstelle des Standesamtes Bad Wörishofen, die Eheleuten in spe seit 2010 eine besondere Hochzeit ermöglicht. Ferner wurde der Park 2011 mit einem Award für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Europa und aufgrund seines hervorragenden Internetauftritts ausgezeichnet.


ACHTUNG! Dieser Eintrag ist veraltet!

Bitte hier zum aktuellen Eintrag gehen!

Hier geht es zum aktuellen Eintrag!


Anreise, Preise und Öffnungszeiten

Der Allgäu Skyline Park ist in der Regel von März bis Oktober durchgehend von Montag bis Sonntag geöffnet. In der Hauptsaison von Juli bis August öffnet der Freizeitpark seine Tore für Besucher nahezu durchgängig und ermöglicht an bestimmten Aktionstagen sogar einen Aufenthalt bis Mitternacht. Bei extrem schlechten Wetterbedingungen behalten sich die Betreiber des Parks vor, kurzfristig zu schließen, wohingegen bei gutem Wetter die Öffnungszeiten auch verlängert werden. Gemeinhin belaufen sich die Zeiten auf 9.00 oder 9.30 Uhr bis 18.00 oder 19.00 Uhr, vorausgesetzt, es handelt sich nicht um Aktions- und Eventtage. Die Eintrittspreise werden nicht nach erwachsenen Personen und Kinder unterteilt, sondern richten sich nach der Körpergröße. So genießen Kinder bis zu einer Größe von 1,10 Metern kostenlosen Eintritt, Besucher ab 1,50 Meter zahlen 18 Euro und ab einem Körpermaß ab 1,50 Meter beläuft sich der Preis auf 23 Euro. Die Errechnung des Eintritts hängt maßgeblich von der Benutzung der Attraktionen ab, wobei hier auch eine Altersgrenze angegeben wird. Senioren zahlen ein ermäßigtes Eintrittsgeld von 16 Euro und eine Familienkarte für vier Personen kann für 65 Euro erstanden werden. Vergünstigungen erhalten auch Gruppen ab 20 Personen, die pro Kopf 16,50 Euro bezahlen. Darüber hinaus bietet der Park spezielle Konditionen für Personen mit Handicap, Geburtstagsangebote sowie „Schnupperpreise“ an.
Anfahrtsskizze_2013
Die Anreise zum Allgäu Skyline Park ist verhältnismäßig einfach: Besucher fahren über die Autobahn 96, die von München nach Lindau führt, und nehmen die Ausfahrt Bad Wörishofen, von der es nur noch zwei Kilometer bis zum Ziel sind. Alternativ kann mit der Bahn angereist werden, wobei darauf zu achten ist, an der Station Rammingen auszusteigen, die eigens zu dem Park gehört. Von dieser aus führt ein kurzer Weg von 800 Metern die Besucher direkt zum Parkgelände.

Attraktionen in den Themenarealen

Die vier Themenbereiche des Allgäu Skyline Parks konzentrieren sich in ihren Freizeitangeboten und Fahrgeschäften jeweils auf bestimmte Personengruppen. Der beliebteste Bereich, aus dem auch der Name des Parks resultiert, ist das Areal „Adrenalin Pur“. Hier befindet sich das wohl bekannteste Fahrgeschäft des Parks, die Achterbahn „Sky Wheel“. Diese wurde mit dem FKF-Award, einem Innovationspreis, ausgezeichnet und ist die höchste Überkopf-Achterbahn Europas. In dem rasanten Fahrgeschäft wirken Kräfte von fünf G auf die Besucher, die nur mit einem Hüftbügel gesichert sind. Nachdem die maximale Höhe von 50 Metern erreicht wurde, dreht sich der Waggon langsam in einer Schraube auf den Kopf und erreicht bei der Abfahrt dann die maximale Geschwindigkeit.

Ein anderes besonderes Fahrgeschäft in diesem Themenareal ist der „Sky Shot“, eine Art Kugel, in der zwei Personen sitzen, die 90 Meter hoch in die Luft katapultiert werden. Das Mindestalter dieser und der restlichen Attraktionen im „Adrenalin Pur“ beläuft sich auf zehn bis 14 Jahre, über das sich auf den Hinweisschildern und bei den Mitarbeitern am Fahrgeschäft informiert werden kann.
Im Bereich „Familienhits“ kommen vor allem auf jüngere Kinder, die die Körpergröße oder das Alter für die schnellen Achterbahnen noch nicht erreicht haben, auf ihre Kosten. Hier befindet sich Deutschlands größte Autoscooter-Anlage. Des Weiteren finden Besucher Fahrgeschäfte rund um das Thema Wasser vor, darunter eine Wildwasser-Raftingbahn, Wasserballonschießen und verschiedene Wasserrutschen im integrierten Spaßbad des Freizeitparkes, das vor allem in den warmen Sommermonaten beliebt ist. Des Weiteren können in dem familienfreundlichen Themenbereich viele gemeinsame Aktivitäten in der Spielscheune vorgenommen werden, in der sich – einem Kirmesbesuch ähnlich – im Dosenwerfen oder Fische fangen gemessen werden. Auch ein 4D-Kino und verschiedene Souvenirshops sind vorhanden.

Im Areal „Liebesgeflüster“ dreht sich alles um das Thema Romantik. Hier können schöne Stunden im Riesenrad, beim Tretbootfahren oder in der nostalgischen Schiffsschaukel „Alte Liebe“ verbracht werden.
Für die keinen Besucher bis zu einem Alter von zehn Jahren eignet sich der Bereich „Kinderspass“ mit einem Streichelzoo, Formel 1-Karussell, einer Baustellenfahrt und einem Spielplatz mit Luftkissen sowie diversen Klettermöglichkeiten. Hier ist vor allem das Fahrgeschäft „Flug der Karibik“ beliebt, in der die Kinder etwas mehr Fahrt aufnehmen.

Service und Aktionen des Freizeitparks

Neben den Fahrgeschäften und Attraktionen bietet der Park seinen Besuchern viele Serviceleistungen an, die neben kulinarischen Angeboten speziell auf Familien und Personen mit Behinderungen ausgerichtet sind. So stehen den Besuchern ein Fundbüro, Babywickelräume auf den Toiletten der Restaurants, ein Rettungsassistent, Kinderwagenverleih oder Schließfächer zur Verfügung. Ausgenommen von letzteren können alle Angebote kostenfrei genutzt werden. Im gesamten Park sind viele Mitarbeiter im Einsatz, die helfen, wenn sich Kinder verlaufen oder bei Fragen zur Verfügung stehen. Der Park ist mit barrierefreien Toiletten in den Restaurants ausgestattet und alle Fahrgeschäfte verfügen über Zugänge, die mit dem Rollstuhl befahren werden können. Wer eine Stärkung zu sich nehmen möchte, kann im Restaurant „Löwi’s Restaurant“ bayerische Spezialitäten zu sich nehmen, im „Grand Plaza“ Crêpes, Kuchen und Kaffee verzehren und an verschiedenen Ständen im Park gebrannte Mandeln, Zuckerwatte oder Lebkuchenherzen kaufen. Souvenirs gibt es im Piratenshop, der sich an der Wildwasserbahn befindet, oder in „Löwi’s Laden“ am Haupteingang. Wer einen mehrtägigen Aufenthalt in dem Freizeitpark plant, kann in verschiedenen Kooperationshotels übernachten, die den Besuchern spezielle Konditionen offerieren. Darüber veranstaltet der Park verschiedene Events, darunter ein Muttertags- oder Halloweenfest oder aber „Skyline Park bei Nacht“, bei dem der Park bis 24 Uhr geöffnet hat. Verschiedene Shows im Juni und von Juli bis September in den bayerischen Pfingst- und Sommerferien runden das Rahmenprogramm ab.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben:

Benötigte Felder sind mit * markiert.